KNAUS Campingpark Koblenz

  • Ort: Koblenz, Stadtteil Lützel (direkt gegenüber vom Deutschen Eck)
  • Bundesland/Region: Rheinland-Pfalz
  • Größe: ca. 4,5 Hektar
  • Standplätze: 191 / Mietunterkünfte: 7 / Dauercamper: 0
  • Parzellengröße: 85 bis 100 m²
  • Hunde erlaubt: Ja / kostenpflichtig / am Platz Leinenpflicht
  • Unser Aufenthalt: Juli 2022
  • Unser gebuchter Platz: Ufer-Stellplatz Nr. 45
  • Campingplatz Homepage
  • Unser Reisebericht
Unsere persönliche Gesamtbewertung des Platzes: PfotePfotePfotePfote
PfotePfotePfotePfotePfote Lage:
Der KNAUS Campingpark Koblenz liegt im Stadtteil Lützel direkt am Deutschen Eck. Hier treffen sich Rhein und Mosel. Die Lage des Platzes ist außerordentlich schön und bietet Natur und Erholung inmitten der Stadt. Man hat zudem einen schönen Blick auf die Seilbahn und die Festung Ehrenbreitstein.

Direkt ab Campingplatz gibt es die Fähre ‚Liesel‘, ein kleines Boot, welches in wenigen Minuten zum Deutschen Eck bzw. dem Peter-Altmeier-Ufer übersetzt. Für gerade mal 1,80 € pro Strecke (Stand: 07/2022). Schneller und günstiger gelangt man nicht in die Stadt. Feste Fahrzeiten gibt es nicht. Es wird immer auf Zuruf und nach Bedarf gefahren.

Unterhalb der Festung Ehrenbreitstein führt eine Zugstrecke entlang, die man je nach Wind auch hört. Uns hat es allerdings nicht gestört.

Auf den Flüssen entdeckt man sowohl Privatboote als auch Flusskreuzfahrt- und Container-Schiffe.
PfotePfotePfotePfote Ausstattung:
Der KNAUS Campingpark Koblenz bietet sowohl Stellplätze als auch Mietunterkünfte.

Vor der Schranke befinden sich zehn Reisemobilstellplätze, die etwas günstiger sind als die innerhalb der Anlage. Allerdings ist der Raum hier auch sehr eingeschränkt und man genießt wenig Privatsphäre, es gleicht eher einem Parkplatz. Lediglich der erste Platz in der Reihe hat noch etwas Blick auf das Deutsche Eck. Hier führt aber auch direkt der Spazierweg entlang, so dass man ebenfalls wenig Ruhe hat.

Innerhalb des Campingplatzes gibt es Standard-, Komfort- und Ufer-Stellpätze sowie eine Zeltwiese und Kompakt-Plätze für z. B. Bullis oder Sprinter.

Wir haben uns natürlich für den Ufer-Stellplatz entschieden und den Platz Nr. 45 erhalten. Mit einer Größe von 100 m² für uns perfekt. Die Plätze sind hier dank des umfangreichen Baumbestandes sehr schattig und somit auch in heißen Sommern relativ angenehm. Vom Platz aus konnten wir direkt auf den Rhein und auf die Festung Ehrenbreitstein bicken. Es führt ein kleiner Spazierweg entlang, ein Zaun trennt diesen vom Campingpark. Die vorbei laufenden Leute haben uns nicht gestört.

Leider hatten wir hier das gleiche Problem wie auch schon auf dem KNAUS Campingpark Dorum. Strom und Wasser sind nicht an jedem Platz vorhanden, sondern teilweise bis über 50 Meter entfernt. Man kann sich bei der Rezeption jedoch je nach Verfügbarkeit ein Verlängerungskabel gegen Pfand ausleihen. Alternativ gleich ein etwas längeres Kabel und/oder eine Verlängerung mit auf Reisen nehmen.

Für das Wasser gibt es auch nur diverse Stationen am Platz, die mit einem Druckknopf ausgestattet sind. Hierfür benötigt man also eine größere Kanne.

Die Zeltwiesen befinden sich in verschiedenen Bereichen zwischen den Stellplätzen.

Die Rezeption ist in einem kleinen Gebäude direkt an den Reisemobilstellplätzen zu finden.

Gleich an der Schranke befindet sich ein Minigolf-Platz sowie das Bistro Rhein-Moselblick inkl. einer schönen Terasse. Hier gibt es von Pizza über Schweineschnitzel bis hin zu vegetarischen Gerichten eine große Auswahl. Es besteht auch die Möglichkeit, sich das Essen mit auf den Platz zu nehmen.

Gegenüber des Bistros findet man die sieben Mietunterkünfte in Form von Campingfässern. Diese sind für 2 Personen ausgerichtet. Haustiere sind hier nicht erlaubt.

Einen Brötchen-Service gibt es hier direkt am Platz nicht, allerdings findet man in ca. 350 Meter Entfernung einen Netto Discounter sowie daneben eine Bäckerei, die auch am Sonntag-Vormittag geöffnet hat. Hier kann man sich also mit Lebensmitteln und Gebäck eindecken.

Der Platz bietet zwei sehr große, moderne und saubere Sanitärgebäude. Auch Waschmaschine, Trockner, Spülbecken, Kochstation etc. ist vorhanden.

In der Nähe des Sanitärgebäude Nr. 1 befindet sich auch die Müllstation. Hinterhalb die Entsorgungsstation für die Chemie-Toilette sowie für das Grauwasser (gute Idee: Einbahnstraße mit Ablass).

Gasflaschen können hier ebenfalls gekauft und getauscht werden.

Weiters gibt es einen Tischtennisplatz sowie einen relativ kleinen Spielplatz (auf Sand).

Der Platz zieht sich entlang des Rheins und ist sehr schön gestaltet. Je weiter man ’nach hinten‘ fährt, desto ruhiger wird es auch.

Gleich hinter dem Campingplatz gibt es eine große Erholungs- und Grillwiese, die von den Städtern gerne genutzt wird. Bei Veranstaltungen wird diese Wiese z. T. noch um weitere Stellplätze erweitert.
PfotePfotePfote Hundefreundlichkeit:
Hunde sind auf dem Campingplatz herzlich willkommen.
Pro Hund und Nacht fallen 3,80 € (Stand: 07/2022) an.
Sie sind auf allen Stellplätzen erlaubt, in den Mietunterkünften jedoch nicht.
Es besteht am gesamten Platz Leinenpflicht!

Auch hier gibt es normalerweise Begrüßungspakete für die Vierbeiner. Die Dame an der Rezeption war jedoch etwas gestresst und hat nicht daran gedacht – auch nicht schlimm.

Die Hunde dürfen sich auf allen Wegen des Platzes bewegen, es gibt keinerlei Einschränkungen. So kann man also auch mal eine gemütliche Platzrunde drehen. Hunde-Toiletten sind ebenfalls vorhanden.

Am Sanitärgebäude Nr. 1 befindet sich zudem eine Hundedusche.

Weitere Annehmlichkeiten für den Hund gibt es nicht. Weder Futter oder Leckerlies zum Kauf noch irgendwelche Hundeauslaufflächen oder Agility-Plätze. Allerdings darf man mit den Hunden uneingeschränkt an den Rhein und sie dort ein wenig sausen oder auch ins Wasser lassen. Aber Vorsicht: Der Rhein fließt ziemlich schnell und manche Hunde hatten Müh und Not, dagegen anzukommen, waren aber zum Glück von den Haltern auch meistens mit Schleppleine gesichert.

Obwohl unser Platz mit 100 m² sehr groß und auch ruhig war, fühlten sich die Hunde nicht wirklich wohl. Mia war es zu nah an der Stadt, da man natürlich abends gerne mal die Musik von div. Events mitbekam. Auch die Grillwiese daneben mit den vielen Leuten war ihr nicht geheuer. Benita hatte Stress wegen der Bäume. Von diesen fielen die Früchte auf das Dach unseres Campers und das regelmäßige Klack-Klack erschreckte sie. Auch rund um den Platz waren sie mit höchster Vorsicht unterwegs. Irgend etwas lag wohl in der Luft, was ihnen nicht gefiel.
Pfote TV & W-LAN:
TV funktionierte am Platz überhaupt nicht, da die Bäume viel zu groß und dicht waren.

W-LAN ist hier inbegriffen, funktionierte jedoch kaum bzw. war das Laden größerer Dateien leider nicht möglich.
PfotePfote Freizeitangebote am Platz:
Der Platz bietet eine Minigolf-Anlage sowie Möglichkeiten für Tischtennis. Es ist ein kleiner Kinderspielplatz vorhanden.

Weitere Angebote sind nicht vorhanden. Weder Animation noch Kinderbetreuung.
PfotePfotePfotePfotePfote Ausflugsmöglichkeiten:
Koblenz ist natürlich DAS Ausflugsziel schlechthin hier ab Platz. Mit der Fähre Liesel ist man in wenigen Minuten mitten in der Altstadt und kann sich ganz bequem zu Fuß quer durch die Stadt machen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wunderschöne Plätze und einladende Restaurants bieten Programm für mehrere Stunden.

Auch eine Seilbahnfahrt zur Festung Ehrenbreitstein sollte man einplanen, da man von hier aus einen fantastischen Ausblick über Rhein, Mosel und Koblenz sowie darüber hinaus genießt. Die Festung bietet Wechselausstellungen, auch finden hier oftmals diverse Veranstaltungen (Festivals) statt. Einfach vorab im Internet darüber informieren.

Wer mit Rad oder Auto mobil ist, kann sich natürlich noch viele weiter Orte hier an Rhein und Mosel näher ansehen. Alle paar Kilometer gibt es etwas zu sehen. Der perfekte Ausgangspunkt also für eine kleine Rhein-Mosel-Tour.
PfotePfotePfotePfotePfote Freundlichkeit:
Der Check-In sowie die weiteren Kontakte wegen Verlängerungskabel, Fragen oder auch wieder Check-Out waren sehr freundlich.
Was wir Euch unbedingt noch dazu erzählen müssen (Tipps & Tricks):
Der KNAUS Campingpark Koblenz ist der perfekte Ausgangspunkt für eine bequeme Stadterkundung in Koblenz. Die Lage des Platzes ist einmalig. Allein hier abends mit einem Glas Wein zu sitzen und auf den Rhein und die vorbei fahrenden Flussschiffe zu blicken – herrlich!

Der Stadtteil Lützel ist nicht der beste von Koblenz, wie wir zum einen vermutet und zum anderen auch später von einer ehemals Einheimischen erfahren haben. Gleich beim Check-In wurden wir auch darauf hingewiesen, dass immer mal wieder – derzeit wieder häufiger – Fahrräder vom Platz gestohlen werden uns man diese deshalb auch besonders sichern oder – noch besser – in ihrem Fahrrad-Container abschließen sollte. Das war natürlich im ersten Moment ein eher negativer Beigeschmack, wenn man sich vorstellt, wer da nachts vielleicht so rumschleicht. Passiert ist jedoch nichts, mein Rad ist allerdings auch nicht zum Klauen wert.

Wir haben uns am ersten Abend in dem Bistro Rhein-Moselblick am Eingang eine Pizza bestellt. Mit 11,50 € bzw. 13,00 € ein stolzer Preis. Leider war es dann auch nur eine (etwas bessere) Gastro-Aufback-Pizza. Man konnte sie essen, aber für den Preis erwarte ich eine bessere Qualität.

Wer Koblenz besucht und die Seilbahn nutzen will, ein Tipp: Bestellt die Tickets online! Bei meinem Besuch war die Schlange irrsinnig lang und ich hätte wohl über eine Stunde anstehen müssen. Also setzte ich mich auf eine Parkbank und bestellte das Ticket online. Nach zwei Minuten saß ich in der Gondel.
Diese Bewertung entspricht unserer persönlichen Meinung.