Mohrenhof Franken

  • Ort: Geslau (ca. 14 km von Rothenburg o. d. Tauber entfernt)
  • Bundesland/Region: Bayern/Franken
  • Größe: ca. 15 Hektar
  • Standplätze: 250 / Mietunterkünfte: 13 / Dauercamper: 55
  • Parzellengröße: 80 bis 120 m²
  • Hunde erlaubt: Ja / kostenpflichtig / am Platz Leinenpflicht
  • Unser Aufenthalt: Juli 2022
  • Unser gebuchter Platz: Nr. AW02 (Panorama-Terrassen)
  • Campingplatz Homepage
  • Unser Reisebericht

Unsere persönliche Gesamtbewertung des Platzes: PfotePfotePfotePfotePfote
PfotePfotePfotePfotePfote Lage:
Der Mohrenhof Franken liegt sehr idyllisch rund 14 Kilometer von Rothenburg ob der Tauber im Altmühltal in Franken/Bayern. Die Landschaft drum herum ist hügelig und bietet weitreichende Ausblicke. Auch die Burgenstraße führt direkt hier vorbei.
PfotePfotePfotePfotePfote Ausstattung:
Der Mohrenhof Franken bietet sowohl Stell- und Zeltplätze als auch Mietunterkünfte.

Für die Stell- und Zeltplätze gibt es gleich neun verschiedene Kategorien:
– Seewiese (direkt am Lauterbacher Weiher gelegen)
– Wakepark Ufer (direkt um den Wake Park gelegen)
– Die Wiesn (Zeltplatz)
– Panorama Terrassen (auf einer Anhöhe mit herrlichem Blick über die Landschaft)
– Mittendrin (direkt nach der Rezeption)
– WoMo Terrasse (auf einer Anhöhe mit herrlichem Blick über die Landschaft)
– Campfire Plätze (Camp-Feeling pur)
– Campfire Rondelle (8 Einheiten pro Rondell, für Gruppen perfekt)
– Back to the Roots (Wiese – sonst nichts – Strom aber dennoch vorhanden in ca. 20 m)

Für die Mietunterkünfte gibt es sechs Kategorien:
– Hütten (rustikal und für bis zu 8 Personen, in der Nähe der Alpakaweide)
– Schäferwagen (nostalgisch für bis zu 4 Personen)
– Zirkuswagen (direkt an der Alpakaweide bis zu 5 Personen, für Fans ein Muss!)
– Mobilheime (am Platz verteilt bis zu 5 Personen)
– Wood_Space Eco Park (bis zu 6 Personen auf der Panorama-Terrasse)
– Ferienwohnungen am Bauernhof im Ort Geslau

Es gibt zwei Rezeptionen für diesen Campingplatz.
Die Hauptanreise findet am Lauterbacher Weiher statt (Anmeldespur). Die Rezeption ist in einem kleinen ‚Schäferwagen‘ untergebracht. Auf der anderen Seite des Platzes am Betriebshof gibt es noch eine weitere Anmeldung, die aber wohl nur in Hauptreisezeiten genutzt wird.

Ebenfalls direkt am Lauterbacher Weiher findet man die Seekneipe mit einem richtig großen Biergarten (auch zum Teil überdacht). Hier gibt es fränkische Spezialitäten und alles, was das Herz begehrt. Die Speisen können auch mitgenommen werden.

Ca. in der Mitte des Platzes gibt es die Sanitäroase – ein sehr großes und modernes Waschhaus mit allem Drum und Dran. Sehr nobel gestaltet. Hier findet man nicht nur normale Duschen und Familienduschen, sondern auch Waschmaschinen und Trockner sowie eine große Küche zum Zubereiten von Gerichten.

Auch der Betriebshof hat eine stattliche Größe. Hier kann man seinen Müll in allen Variationen loswerden. Eine weitere – kleinere – Müllstation gibt es zudem noch am Wake Park.

Am Lauterbacher Weiher findet man einen sehr großen Kinderspielplatz mit Volleyballplatz und Fußballwiese. Hier können sich die Kinder nach Herzenslust austoben.

An nahezu jedem Stellplatz gibt es zudem eine Feuerschale, das Holz kann man an der Rezeption ordern. Eine gemütliche Atmosphäre in den Abendstunden und wunderschön anzusehen.

Es gibt eine Alpakaweide, einen Ponystall sowie einen Bauernhof. Am Wake-Park befindet sich zudem eine sehr einladende Beach-Bar mit Innen- und Außenbereich und richtigem Beach-Feeling sowie leckeren Cocktails. Entlang des Wakeparks gibt es weitere kleinere Teiche (wie z. B. den Karpfenteich). Auch Adventure-Golf wird hier angeboten.

Beim Bauernhof gibt es das sog. ‚Lädchen‘. Hier kann man sich vorbestellte Brötchen für das Frühstück abholen, aber auch hauseigene Produkte wie Marmelade, Nudeln und frisches Fleisch. Der Brötchenservice klappt gut. Zum einen kann man diese Tags zuvor direkt im Lädchen bestellen. Eine für uns bessere Alternative ist die App. Dort sind alle möglichen Brötchen etc. aufgelistet, man legt sie in den Warenkorb und klickt auf Senden. Am nächsten Tag holt man sie ab. Die Bezahlung erfolgt entweder direkt im Laden oder auch an der Rezeption (dann wird es dazu geschrieben). In der Hauptsaison braucht man wohl etwas mehr Zeit, denn dann scheint hier ein großer Ansturm darauf zu sein. Neben Brötchen kann auch Fleisch aus eigener Herstellung bestellt werden.
PfotePfotePfote Hundefreundlichkeit:
Hunde sind auf dem Campingplatz herzlich willkommen.
Pro Hund und Nacht fallen 4,50 € (Stand: 07/2022) an.
Sie sind auf allen Stellplätzen erlaubt. Bei den Mietunterkünften sind keine Hunde erlaubt.
Es besteht am gesamten Platz Leinenpflicht!

Hunde dürfen sich auf dem gesamten Platz bewegen. Somit steht auch einer gemütlichen Platzrunde nichts im Weg. Bitte jedoch zwingend auf die Hinterlassenschaften achten und diese auch zuverlässig mitnehmen. Der Platz empfiehlt einen Gassiweg außerhalb der Anlage in Richtung Lauterbachgraben, den wir jedoch nicht gegangen sind.

Hunde dürfen in dem kleinen Weiher neben dem Karpfenteich baden.

Ansonsten ist für die Hunde nichts geboten. Leider gibt es auch im gesamten Gelände keine Hundetoiletten und es werden auch keine Beutel zur Verfügung gestellt. Auslaufzonen sind ebenfalls nicht vorhanden. Hundedusche gibt es ebenfalls nicht.

Trotz dass für die Hunde hier nichts geboten ist – oder nicht viel – haben wir uns dennoch wohlgefühlt. Sie sind am Platz auch gern gesehene Gäste.

Erstaunlicherweise haben sich unsere Hunde hier auf Anhieb richtig wohlgefühlt. So wohl, dass sie kurz nach Ankunft draußen auf der Wiese vor dem Camper tief und fest geschlafen haben (was bisher auf noch keinem anderen Platz möglich war!). Sie waren durch und durch gechillt und spazierten gerne über die Anlage und drum herum.
PfotePfotePfotePfotePfote TV & W-LAN:
Sowohl TV als auch W-LAN funktionierten einwandfrei auf diesem Platz. Bäume gibt es hier eher wenige und auch das inkludierte W-LAN hat eine hohe Qualität. Nirgends machte das Arbeiten bisher so Spaß wie hier, da die Verbindung sehr schnell war.
PfotePfotePfotePfotePfote Freizeitangebote am Platz:
Für die Besucher gibt es hier eine Menge an Freizeitgestaltungsmöglichkeiten.

Ein Highlight für mich war die Alpakaweide. Hier leben aktuell 12 farbenfrohe Alpakas. Vom Platz werden Fütterungen, Streicheleinheiten, Alpaka-Wanderungen und auch ‚Basteln mit Alpakas‘ angeboten.

Wenn der Landwirt Zeit hat, darf man sogar mit in die Ställe, sich das Frühstücksei selbst holen und an die Kaninchen und Katzen Streicheleinheiten verteilen.

Auch Adventure-Golf wird angeboten. Hier wird am Hang und entlang eines Baches gespielt.
Ebenfalls möglich ist Bogenschießen – drinnen wie draußen.
Am Wake Park kann man Wakeboarding lernen oder ausbauen. Mit einer Menge Zuschauer von der Beachbar, aber auch jeder Menge Spaß.
Besonders beliebt bei kleinen Jungs ist die Tretcar-Bahn. Die Fahrzeuge können ausgeliehen und auch mit am Campingplatz genutzt werden.
Für kältere Tage bietet sich eine beheizte Spielhalle an.

Zusätzlich bietet der Mohrenhof verschiedene Veranstaltungen an. Ob Fackelwanderungen, Ostereier suchen oder Kürbis schnitzen. Eben saisonal bedinge Events, zu denen man sich jederzeit anmelden kann.
PfotePfotePfotePfotePfote Ausflugsmöglichkeiten:
Der Campingplatz liegt ziemlich abseits in nahezu unberührter Natur – Ausflugsmöglichkeiten gibt es aber dennoch.

Die bekannteste Stadt ganz in der Nähe ist Rothenburg ob der Tauber, ca. 14 Kilometer entfernt. Diese lohnt natürlich unbedingt einen Besuch mit einem Rundgang entlang der Stadtmauer, dem Besuch des Weihnachtsmuseums und vielem mehr.

Ich habe während unseres Besuchs die rund sechs Kilometer entfernte Burg Colmberg besucht. Ebenfalls sehr sehenswert. Das Innere kann nicht besichtigt werden, da es sich um ein Hotel sowie eine Eventlocation handelt. Der Außenbereich ist jedoch sehr sehenswert, zudem gibt es einen hübschen Biergarten (Montag Ruhetag).

Drum herum gibt es zahlreiche Radwege in die verschiedensten Ecken. Weitere sehenswerte Orte in der Umgebung: Dinkelsbühel, Feuchtwangen, Ansbach, Playmobil Fun Park, Wildpark Bad Mergentheim etc. Hierzu benötigt man aber größtenteils das Auto.
PfotePfotePfotePfote Freundlichkeit:
Der Check-In sowie auch die Kontakte zwischendurch mit den ‚alteingesessenen‘ guten Seelen des Platzes war sehr freundlich! Hier fühlt man sich auf Anhieb wohl.
Ich hatte nur an einem Tag einen eher unmotivierten, jungen, Mitarbeiter, der mich relativ unfreundlich wieder weggeschickt hatte, obwohl ich die Brötchen bezahlen wollte. An dem Tag (Montag) sei nur Check-In möglich – kein Bezahltag. Aha – okay. Wie gut, dass ich heute nicht abreisen wollte. 😉
Was wir Euch unbedingt noch dazu erzählen müssen (Tipps & Tricks):
Wir haben uns auf dem Mohrenhof Franken von Anfang an richtig wohlgefühlt und können ihn uneingeschränkt weiterempfehlen. Unser Vorteil: Trotz eigentlicher Hauptsaison Anfang Juli (immerhin hatten schon einige Bundesländer Ferien), war kaum etwas los. Tatsächlich war er nicht einmal zu einem Viertel belegt. Natürlich lernt man einen Platz dann ganz anders kennen als bei Vollbelegung. Ich würde unsere Erfahrugen daher mit der Belegung in der Nebensaision gleichsetzen.

Den Platz AW02 auf der Panorama-Terrasse können wir ebenfalls wärmstens empfehlen (wie die gesamte Reihe). Von hier aus hat man einen tollen Blick über die Anlage und darüber hinaus und genießt von hier auch einen fantastischen Sonnenuntergang. Abgesehen davon ist man etwas weg vom Trubel bzw. dem Hauptkern der Anlage. Vom Badesee bekommt man hier absolut nichts mit.

Das Sanitärgebäude haben wir zwar nicht genutzt, da wir ja alles mit dabei haben. Angesehen haben wir es uns aber trotzdem und ich war ganz begeistert. Ich bin da ja eher etwas schwierig, was fremde Bäder oder Gemeinschaftsbäder betrifft. Hier aber hätte ich keinerlei Bedenken, diese auch zu nutzen. Alles sehr sauber, sehr modern, sehr einladend.

Wer gerne Fleisch ist und bereit ist, auch etwas mehr dafür zu bezahlen (was sich absolut lohnt!), sollte sich unbedingt eines hier aus eigener Haltung kaufen. Wir haben es für zu Hause mitgenommen und waren begeistert.

Was am Platz fehlt: Abfalleimer zwischendurch. Wenn man durch die Anlage spaziert, ist man eine Weile unterwegs. Teilweise auch mit Kotbeuteln der Hunde. Die kann man hier nirgends los werden, außer an den beiden Müllstationen.

Unsere Hunde waren hier so entspannt wie nie, für uns natürlich ebenfalls ein großer Pluspunkt. Wir werden auf jeden Fall wieder kommen!!
Diese Bewertung entspricht unserer persönlichen Meinung.