Wirthshof Camping & Hotel

  • Ort: Markdorf am Bodensee (ca. 8 km vom See und 2 km vom Ort entfernt)
  • Bundesland/Region: Baden-Württemberg/Bodensee
  • Größe: ca. 10 Hektar
  • Standplätze: 190 / Mietunterkünfte: 38 / Dauercamper: 100
  • Parzellengröße: 70 bis 140 m²
  • Hunde erlaubt: Ja / kostenpflichtig / am Platz Leinenpflicht
  • Unser Aufenthalt: Oktober 2021
  • Unser gebuchter Platz: Nr. 106 (Komfort-Stellplatz)
  • Campingplatz Homepage
  • Unser Reisebericht

Unsere persönliche Gesamtbewertung des Platzes:
Lage:
Der Campingplatz Wirthshof Camping & Hotel befindet sich in Markdorf am Bodensee. Bis zum Ort sind es ca. 2 km. Bis zum Bodensee sind es etwa 8 km. Von der Anlage kann man den See nicht sehen.

Der Platz liegt relativ ruhig zwischen dem Örtchen Leimbach und dem Gewerbegebiet von Markdorf. Die B33 führt zwar direkt daran vorbei. Wir konnten davon allerdings nichts hören.

Es gibt mehrere Spazierwege in den Ort und in die Natur direkt ab Platz.
Ausstattung:
Der rund 10 Hektar große Platz bietet folgende Unterkunftsmöglichkeiten:
Zeltplätze mit einer Größe von 60 qm und Stellplätze mit einer Größe von 80 qm. Bei diesen beiden Platzarten findet man den Stromanschluss in der Nähe des Platzes.
Bei den Komfort-Stellplätzen von 100 qm und den Premium-Stellplätzen mit 120 qm ist der Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss direkt am Platz vorhanden. Für Hundebesitzer sind genau diese beiden Stellplatzarten in Reihe 1 bis 4 vorgesehen.
Weiter gibt es 87 qm große SPA Chalets mit Sauna, Dampfad und ggf. Whirlpool (Spa Plus).
Seit Ende 2021 gibt es außerdem Komfort-Chalets (43 qm) und Premium-Chalets (68 qm).
Auch Mobilheime (34 qm) und Premium Mobilheime (45 qm) sind vorhanden.
Auch Bungalowzelte und Blockhütten sind auf dem Platz buchbar.
Wer es gerne etwas gehobener hat, kann eines der 23 Wohlfühlzimmer im 4-Sterne-Wellnesshotel buchen.

Insgesamt gibt es zwei Wertstoffinseln (Mülltrennung).
Über den gesamten Platz sind drei Waschhäuser verteilt, wovon zwei behindertengerecht eingerichtet sind. Auch für die Kinder sind drei separate Kinderwaschräume mit kindgerechten Waschbecken und Toiletten vorhanden.
Waschmaschinen und Trockner sind ebenso verfügbar. Auch gibt es 7 Mietbadezimmer.

Nahe der Rezeption befindet sich der Wirtshofladen. Ein relativ kleiner Laden, in dem man jedoch fast ausschließlich regionale Produkte von Herstellern aus unmittelbarer Umgebung erhält. Preislich im höheren Segment.
08/15-Produkte wie einfache Nudeln oder normale Saucen sucht man hier jedoch vergeblich. Dafür sind auch Postkarten vorhanden, Zeitschriften und Bücher und diverse Souvenir-Artikel. Auch Eis und Qualitätsweine sowie regionalen Schnaps gibt es.
Backwaren sind ebenfalls verfügbar. Allerdings zumindest während unseres Aufenthalts in stark reduzierter Menge. Es wird ein Brötchen-Service-Angeboten. Dabei muss man am Vortag bis 17 Uhr seine Bestellung entweder im Laden oder via Internet aufgeben und kann sich die Brötchen dann am nächsten Morgen abholen. Wer nicht bestellt, hat schlechte Karten. Außer das ein oder andere Baguette, das vom Laden noch zusätzlich gelagert wird, ist keine „Überschussware“ vorhanden. Wer also erst nach 17 Uhr am Platz anreist, sollte die Bestellung am besten schon von zu Hause aus aufgeben.

Neben dem Laden ist ein kleines Hofcafé vorhanden. Dort gibt es Kaffe und Kuchen. Die Futterluke ist von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Dort bekommt man Flammkuchen, Suppen, Pizzen etc. Entweder zum dort essen oder auch zum Mitnehmen auf den Platz.

Weiter gibt es natürlich auch noch das Restaurant Hofschenke. Auch von dort kann man sich Speisen an seinen Stellplatz mitnehmen.

Wellnessmöglichkeiten und Fitness-Studio sind im Hotel vorhanden.

Von Mitte Mai bis Mitte September steht das Freibad zur Verfügung. Für Kinder gibt es außerdem das Kinderparadies Wirtshof. Drei Spielplätze sind hier vorhanden. Indoor-Spielmöglichkeiten, Minigolf und Pit-Pat. Beachvolleyball, Fußball, Basketball und Tischtennis. Auch ein Jugendraum ist vorhanden.
Hundefreundlichkeit:
Hunde sind auf dem Campingplatz herzlich willkommen.
Pro Hund und Nacht fallen 3,- € (Stand: 10/2021) an.
Sie sind auf den Komfort- und Premium-Stellplätzen in Reihe 1 bis 4 erlaubt, müssen aber vorab unbedingt angemeldet werden, da limitierte Verfügbarkeit.

Kotbeutel-Spender gibt es am Platz selbst nicht, dafür aber gleich auf der angrenzenden Wiese außerhalb des Platzes (von den Stellplätzen nur 2 Minuten entfernt). Hier sind zwei Spender vorhanden.

Weitere Einrichtungen für Hunde gibt es leider nicht. Weder eine Hundwiese noch eine Hundedusche, auch kein Agility-Parcours etc.

Die Hunde dürfen sich auf dem gesamten Campingplatz (natürlich mit Leine) bewegen. Lediglich im Hofladen, den sanitären Gebäuden und natürlich den Kinderbereichen sind sie nicht erlaubt.

Ab Platz gibt es den ein oder anderen Wanderweg (siehe Ausflugsmöglichkeiten). Gassi-Wege für die schnelle Abendrunde sind z. B. um den Platz möglich oder ins Gewerbegebiet.

Wir fühlten uns mit unseren Hunden sehr wohl. Angeblich hatte unser Platz 100 qm, er kam uns jedoch deutlich größer vor.
TV & W-LAN:
W-LAN ist vorhanden und im Preis inklusive. Leider hat es bei uns absolut nicht funktioniert, obwohl wir uns unweit des W-LAN-Hotspots befanden. Wer also geschäftlich darauf angewiesen ist, sollte dies vorab mit dem Platz kommunizieren. TV war einwandfrei.
Freizeitangebote am Platz:
Direkt am Platz hat man zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.
Zum einen kann in den Sommermonaten das Freibad nutzen. Auch der Wellness-Bereich und das Fitness-Studio des Hotels sind nutzbar. Es gibt einen Bastelraum. Dort werden immer wieder Bastelkurse (für Groß und Klein) angeboten. Minigolf, Pit-Pat, div. Spielplätze, eine Indoor-Spielehalle sowie Fußball, Basketball und Tischtennis sind vorhanden.
Für Jugendliche gibt es einen eigenen Jugendraum.
Es gibt Workshops und Vorträge, Wander- und Radtouren, Jogging- und Walking-Kurse, Yoga und vieles mehr. Hier kann man es sich richtig gutgehen lassen.
Ausflugsmöglichkeiten:
Zum Bodensee sind es ca. 8 km. Diese kann man natürlich problemlos mit dem Rad zurück legen. Alternativ auch mit dem Auto hinfahren. Oder eine kleine Wanderung dorthin unternehmen. Rund um den Bodensee gibt es zahlreiche Orte und Sehenswürdigkeiten.

Vom Platz aus haben wir eine schöne kleine Wanderung zum Aussichtspunkt Gehrenberg unternommen, außerdem den Ort Markdorf besucht. Für ein Wochenende absolut ausreichend. Die Wege waren mit Hunden sehr gut beschreitbar.
Freundlichkeit:
Sowohl vorab per Telefon als auch dann vor Ort waren alle unglaublich freundlich und hilfsbereit. Der Check-In verlief reibungslos. Die Bestellung des Essens auch.
Was wir Euch unbedingt noch dazu erzählen müssen (Tipps & Tricks):
Wir hatten den Komfort-Stellplatz Nr. 106 gebucht. Lt. Ausschreibung ist er 100 qm groß. Uns kam er jedoch deutlich größer vor. Wir hätten uns gleich drei Mal drauf stellen können. Der Platz liegt zwar direkt gegenüber des Waschhauses, es gab jedoch keinerlei Lärmbelästigung. Zur Wiese mit Kotbeutel-Spender bzw. zur Gassi-Strecke sind es keine zwei Minuten.

Die Wege zwischen den Plätzen sind ausreichend groß und auch mit sehr großen Wohnmobilen einwandfrei befahrbar.

Der gesamte Platz ist gut organisiert und auch sehr sauber an allen Stellen. An einem Abend holten wir uns in der Futterluke Flammkuchen. Leider waren sie nicht frisch, sondern nur aufgebacken. Dafür dann mit ca. 9 bis 10 € pro Flammkuchen doch etwas zu teuer. Beim nächsten Mal würden wir wohl direkt im Restaurant etwas zu Essen holen.

Zwar gibt es einen Brötchen-Service. Den finde ich hier aber nicht besonders gut gelungen. Man muss bis spätestens 17 Uhr am Vorabend eine Bestellung im Laden oder per App/Internet abgeben. Wer – wie wir – am Anreisetag erst nach 17 Uhr anreist, hat verloren. Da es nur die bestellte Ware am nächsten Tag gibt, bekommt man höchstens noch ein Baguette (das allerdings sehr lecker war). Aber auch das war am zweiten Tag schon nicht mehr vorhanden.

Der gesamte Hofladen war mir etwas zu teuer bzw. gab es hier zwar tolle regionale Podukte. Aber eben nichts einfaches. Grundnahrungsmittel sollte man sich daher von zu Hause mitbringen.

Alles in allem hat uns der Aufenthalt für ein Wochenende aber gut gefallen. Leider ist der Bodensee zu weit weg. Wer daher nicht mobil ist (wenn wir mit dem Camper mal stehen, stehen wir und fahren nicht mehr weg), muss sich daher auf die Orte und Wanderwege in der Nähe des Platzes begnügen.
Diese Bewertung entspricht unserer persönlichen Meinung.