Dogs & Friends – Hotel Grimming


Das Dogs & Friends Hotel Grimming befindet sich in Rauris im Salzburger Land, ca. 100 km von Salzburg (Stadt) entfernt.

Lage:

Das Hotel liegt mitten im Ort Rauris und bietet leider keinen direkt angrenzenden Hunde-Garten. Lediglich eine Terrasse ist vorhanden. Eine eingezäunte Hundewiese befindet sich ca. 700 Meter entfernt an der Rauriser Landstraße.

Für Naturfreunde ist es jedoch ein guter Ausgangspunkt, da man von hier aus einige schöne kleinere und größere Wanderungen in Angriff nehmen kann. Auch Bergbahnen stehen zur Verfügung.

Rauris selbst ist ein kleiner Ort. Hier gibt es verschiedene Restaurants, eine Kirche, aber auch den ein oder anderen Laden. Hier steppt zwar nicht der Bär. Aber es ist ein ruhiger und netter Ferienort. Abends werden jedoch sehr schnell die Gehsteige hochgeklappt.

Das Hotel:

Das Haus besteht bereits seit 1389, wurde aber immer weiter renoviert und modernisiert und ist ein schöner typischer Gasthof.

Es gibt mehrere Zimmer auf verschiedenen Etagen. Die Ausstattung entspricht dem Standard, es ist aber alles vorhanden, was man benötigt. Die Bäder wurden in den vergangenen Jahren nach und nach erneuert, was dringend notwendig war. Die Zimmer sind leider etwas hellhörig.

Vorhanden ist außerdem ein großer Speiseraum sowie eine kleine Stube für den Absacker. Eine richtige Bar ist leider nicht vorhanden.

Gastronomie & Bars:

Die Gastronomie des Hotels empfanden wir immer als sehr gut. Während unserer Aufenthalte gab es immer Halbpension – also Frühstück und Abendessen.

Das Frühstücksbüffet war sehr reichlich und bot alles, was man sich nur vorstellen konnte. Zum Mittagessen konnte man sich zusätzlich noch kleine und größere Leckereien bestellen. Das Abendessen gab es meist in Form eines kleinen Menüs in Verbindung mit einem Salat-und Nachspeisenbüffet.

Der Speisesaal ist sehr weitläufig und der Abstand zwischen den Tischen sehr groß, so dass man problemlos seinen Hund mitnehmen kann. Tatsächlich hat hier auch fast jeder seinen Hund mit am Platz und trotzdem ist es ruhig und entspannt.

In der Stube nahe der Rezeption kann man sich noch einen Absacker bestellen, allerdings war da kaum etwas los und es gab auch keine großartigen Cocktails. Hier wird kein großer Wert auf die Abendunterhaltung gelegt. Wer viel wandert, geht aber anscheinend auch früh zu Bett. Wir waren um 22 Uhr meistens die letzten Gäste.

Alles für den Hund:

Rund 700 Meter vom Hotel entfernt befindet sich die 4.500 m² große und hoch eingezäunte Hundewiese. In diesem Dog Center können sich die Hunde ohne Leine bewegen.

Die Wiese ist in mehrere kleinere Bereich unterteilt. Im Spielbereich befindet sich ein kleiner Badeteich, der vor allem in den Sommermonaten für Abkühlung sorgt. Ein weiterer Bereich bietet rund 20 Agility-Hindernisse für aktive Hunde. Ebenso vorhanden ist eine kleine Hütte mit Toilette und einer Versorgungsstation. Hier gibt es kalte und warme Getränke sowie teilweise auch Kuchen am Nachmittag. Wir fanden das immer sehr einladend, sich nachmittags gemütlich mit einem Stück Kuchen hier niederzulassen und den Hunden beim Toben zuzusehen.

Obwohl sich der Platz direkt an der Hauptstraße befindet, hatte ich nie ein schlechtes Gefühl. Die Zäune sind wirklich sehr hoch – da kommt niemand so schnell raus. Auch der Eingang ist gut gesichert.

Ein Highlight dieses Hotels ist der Futterservice. Man kann vorab bei Buchung aus über 130 verschiedenen Trocken-und Nassfuttersorten wählen. Auch BARF ist möglich. Damit erspart man sich das Mitschleppen der schweren Hundedosen in den Urlaub. Selbst unser eher schwer zu bekommendes hochwertiges Futter konnten wir bestellen.

Beim Check-In gibt man seine üblichen Fütterungszeiten und die ungefähre Menge an. Schließlich kann man sich die Mahlzeiten für den Hund zu den gewünschten Zeiten jeweils an der Rezeption in Tupperboxen abholen. Vor allem am Morgen sieht das immer ganz lustig aus, wenn zehn Boxen mit Namen vermerkt auf dem Tresen stehen. Ein toller Service, der nicht nur im Zimmerpreis inklusive ist, sondern durchaus auch einen großen Aufwand für das Personal bedeutet. Trotzdem wird man hier immer mit einem Lächeln begrüßt. Die leeren Tupperboxen bringt man nach der Fütterung einfach wieder an die Rezeption zurück.

Wer seinen Hund nicht im Zimmer übernachten lassen will, kann auch die Dogs Lounge nutzen. Hier befinden sich Hundeboxen und Spinte. Auch eine Hundedusche ist hier vorhanden.

Ebenfalls angeboten wird Hundesitting, vorzugsweise in den Wintermonaten, wenn Herrchen und Frauchen beim Ski fahren sind.

Alles für den Menschen:

Für den Menschen gibt es einen kleinen Wohlfühlbereich mit Sauna, Infrarotkabine und Regendusche.

Ausflüge:

Rund ums Hotel erstrecken sich zahlreiche Wanderwege. Ob Flachland-Wanderungen oder in die Berge. Auch Bergbahnen sind vorhanden. An der Rezeption erhält man eine kleine Wanderkarte. Für die ein oder andere Almhütte gibt es sogar Gutscheine.


Unsere persönliche Bewertung:

Wir haben das Hotels mehrmals besucht und uns immer wohlgefühlt. Wer gerne wandert, für den ist es wirklich ein sehr guter Ausgangspunkt. Kulturelle Highlights gibt es eher wenige. Wir haben einmal einen Ausflug nach Zell am See gemacht, was uns allerdings so gar nicht gefallen hatte. Der Weg nach Salzburg ist weit. Wer noch nicht dort war, für den lohnt es sich aber allemal. Ansonsten haben wir immer ab Hotel entsprechende Wanderungen unternommen.

Die Gastronomie fanden wir immer sehr gut und auch der Service war immer mehr als freundlich. Die Familie Langreiter ist unglaublich lieb und nett und schwirrt auch immer irgendwo im Hotel oder auf der Hundewiese mit ihren eigenen Hunden herum.

Weniger gut gefallen hat uns, dass zwischen Hotel und Hundewiese doch ein längerer Weg zurückzulegen ist. An sich kein großes Problem, aber „mal schnell“ auf die Wiese ist eher nicht; man plant dann doch eine längere Zeit ein. Auch für das Morgengassi muss man immer das Hotel verlassen, einmal über die Dorfstraße drüber und in den kleinen Park.

Und auch, dass abends so gar nichts mehr los ist, fanden wir immer schade. Man ist gezwungen, früh zu Bett zu gehen oder im Zimmer noch TV zu sehen, weil es nichts mehr zu Trinken gibt. Wenn man mit Freunden unterwegs ist, sehr schade, weil man da ja doch gerne etwas länger sitzen bleibt.

Hier geht es zur Fotogalerie unserer Aufenthalts (32 Fotos):